Teilnehmerstimmen

(Zuschriften, Rückmeldungen, Zitate aus Evaluationsbögen)
Auswahl

Bericht in der Marburger Bund Zeitung über die MB-Hauptversammlung 2015 „Ein absolutes Highlight war der Vortrag von Prof. Dr. M. Volkenandt zum Thema „Kommunikative Kompetenz im ärztlichen Alltag – Verstehen und Verständigen“ – ein Lehrstück in perfekt angewandter Kommunikation mit hohem Unterhaltungswert, das dieses hochsensible Thema für das Arzt-Patienten-Verhältnis bravourös vermittelte.“

Bericht über den Jahreskongress der KOK in „DKG Forum" 6, 2014, S. 512 „… Prof. M. Volkenandt schloss die Vorträge des ersten Tages mit einer einzigartigen „Performance“ zu den Grundlagen der Kommunikationstechniken für Pflegekräfte ab. Mit einer faszinierenden Sprache, Humor und echtem körperlichen Einsatz versetzte er den Saal in Begeisterung, so dass alle um Einiges schlauer und vom Lachen belebt in die anschließenden Workshops gehen konnten.“

Brief einer Ärztin „Sie haben vor Jahren bei der Feier unserer Universität zum Abschluss unseres Studiums einen hervorragenden Festvortrag zur ärztlichen Kommunikation gehalten. Sie haben damit meine Facharztausbildung wesentlich geprägt. Nochmals Dank dafür. Inzwischen bin ich Fachärztin für Neurologie und denke immer noch oft an Ihren Vortrag.“

Präsident einer medizinischen Fachgesellschaft „Nochmals herzlichen Dank für ihren großartigen Vortrag zur Eröffnung unseres Jahreskongresses. Die Reaktionen waren in ihrer Vielzahl und Begeisterung überwältigend – ein großartiger Start unseres Kongresses!“

Außendienstleiter einer pharmazeutischen Firma „Vielen Dank für Ihren Vortrag bei unserer Tagung. Sie waren wieder einmal Garant für eine sehr gelungene Fortbildung. Die Ärzte waren begeistert.“

Teilnehmer der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Urologie „Ich habe Sie live erlebt und war begeistert, wie Sie es schaffen, ein Publikum von über 1.000 Zuhörern zum Lachen zu bringen, um anschließend doch nachdenklich den Saal zu verlassen mit der Gewissheit, die eigene Kommunikation verbessern zu müssen.“

Ärztlicher Direktor eines großen Universitätsklinikums „Herzlichen Dank für Ihren exzellenten Vortrag für die Mitarbeiter unseres Klinikums in unserer Aula. Noch nie war die Resonanz auf einen auswärtigen Vortrag so groß wie bei Ihnen. In allen Abteilungen unseres Hauses sind Ihre so praxisnahen Vorschläge zur Verbesserung der Kommunikation Gesprächsthema.“

Teilnehmer der Fortbildungswoche Dermatologie München „Ihr Vortrag auf der Fortbildungswoche war das Beste, was ich seit langem gehört habe!“

Teilnehmer eines Zertifizierungskurses für Pflegende „Habe selten eine so unterhaltsame und dabei so effektive Fortbildung erlebt. Beste Veranstaltung seit Jahren!“

Teilnehmer des Zertifizierungskurses onkologische Gastroenterologie Unglaublich! Noch nie zuvor so gehört! Extrem effiziente Ratschläge, die sofort im klinischen Alltag (und auch in anderen Bereichen!) umgesetzt werden können.

Geschäftsführer eines Klinikkonzerns „Leider musste ich früher gehen. Habe selten so einen tollen Redner gehört.“

Niedergelassener Hämato-Onkologe „Man hat richtig gespürt, wie die Seminarteilnehmer die „Messages“, die Sie so konkret und praxisnah vermitteln konnten, begierig in sich aufgenommen haben.“

Assistenzarzt einer onkologischen Klinik „Vielen, vielen Dank. Ich habe in Ihrem 1-stündigen Vortrag zur Kommunikation mehr gelernt als in einem 2-tätigen Seminar zum gleichen Thema vor einigen Jahren. Sie bringen die Dinge auf den Punkt. Das war kein endloser Vortrag über die Bedeutung der Kommunikation, der einen doch ratlos lässt, kein Vortrag eines Kommunikationstrainers, der noch nie einen Patienten gesehen hat, sondern eine Fülle von praktischen Ratschlägen, die in der Klinik sofort weiterhelfen. Werde ich nicht vergessen.“

Assistenzarzt einer hämato-onkologischen Klinik „Seit Ihrem Vortrag habe ich bewusster auf meine eigene Kommunikation mit Patienten geachtet und z.B. aktuell in meinem letzten Nachtdienst festgestellt, dass das gezielte Hinterfragen von geäußerten Problemen …. vor allem in schwierigen Situationen eine große Hilfe ist.“

Chefarzt eines Klinikums „Vielen Dank für Ihr Engagement und den hervorragenden Vortrag. Das Feedback ist nur positiv. Und diejenigen, die sich nicht angemeldet haben, bereuen es sehr. Wir anderen üben fleißig…“

Oberarzt eines Universitätsklinikums „Sie haben mir extrem viel positiven Input gegeben – sowohl im Rhetorik-Seminar für meine akademische Laufbahn und Selbstpräsentation wie auch im Kommunikationsseminar für das Gespräch mit Patienten.“

Präsident eines Kongresses für Ästhetische Medizin „Mit Ihrer unvergleichlichen Art… haben Sie vielen von uns den Spiegel unseres täglichen Tuns/Sprechens vorgehalten und uns gezeigt, was dies anrichten kann. Im Programm wirkte das Thema Kommunikation zunächst ungewöhnlich – dann haben Sie uns alle im Plenum begeistert!“

Oberärztin eines Brustzentrums „Ich bin Radiologin am Brustzentrum …. und täglich damit konfrontiert, Frauen über ihre Diagnose zu informieren. Ich tue dies seit Jahren und habe wohl instinktiv vieles richtig gemacht, anderes jedoch falsch und ungeschickt. Das fiel mir sofort bei Ihrem Vortrag auf. Und gleich am nächsten Tag habe ich versucht, das Erlernte umzusetzen.“

Chefarzt einer onkologischen Klinik „Mit Ihrem Seminar haben sie meinen Mitarbeitern und mir zahlreiche neue Aspekte eröffnet, mit mehr Rücksicht auf die Wahrnehmung unserer Patienten zu einem besseren Verständnis zu gelangen…. Ich bin überzeugt, dass hier auch in anderen Kliniken ein großer Nachholbedarf besteht.“

Außendienstleiter einer pharmazeutischen Firma „Prof. Volkenandt bestritt dann die ca. 6,5-stündige Veranstaltung gekonnt souverän, mit großem Erkenntnisgewinn für die Teilnehmer, abwechslungsreich und sehr unterhaltsam.“

Krankenschwester in einem Brustzentrum „Ihr erfrischender einstündiger Vortrag über die Kommunikation im Krankenhausalltag hat meine Kollegen und mich stark beeindruckt…“

Breast-Care Nurse in einem Brustzentrum „Es ist Ihnen gelungen, dass jeder von uns über seine bisherige Art der Kommunikation nachdenkt, diese hinterfragt und unter Berücksichtigung des Gelernten verbessern will.“

Mitarbeiter im Außendienst einer pharmazeutischen Firma „Am besten hat mir gefallen, dass Sie auf die Technik des Umsetzens eingegangen sind. Das habe ich bei anderen Kommunikationsseminaren immer vermisst.“

Chefarzt für Anästhesie und Organisator einer Fortbildung für Ärzte aller Fachrichtungen seines Klinikums „Ihr Vortrag war wundervoll, diese Mischung aus Theorie und typischen praxisnahen Fallbeispielen, aus Kabarett und tiefer Ernsthaftigkeit ist einmalig und hat beim Publikum große Resonanz gefunden – vielen herzlichen Dank noch einmal.“

Chefarzt für Kinderheilkunde und Ärztlicher Direktor „Die Chefarzttagung Ende Januar ist insgesamt bei den Teilnehmern äußerst positiv aufgenommen worden. Ihr Seminar war aber der absolute Höhepunkt der Veranstaltung. In der Gesamtbewertung wurde fast ausschließlich die Note 1 vergeben. Dafür möchte ich mich recht herzlich bei Ihnen bedanken.“

Assistenzarzt nach 6-stündigem Seminar „Toller Dozent… sehr abwechslungsreicher und anschaulicher Vortrag… sehr, sehr interessante Persönlichkeit… sehr hilfreich… durchgängig informativ… weiter zu empfehlen… mit Witz und Charme gestaltet… super Tipps für den Alltag…“

Niedergelassener Urologe nach 4-stündigem Seminar „Das Kommunikationsseminar mit Prof. Volkenandt war einfach klasse! Anhand praktischer Beispiele, einschließlich kurzer Rollenspiele, wurden ganz wesentliche Prinzipien der Kommunikation vorgestellt. Sehr praxisrelevant und tiefgründig.“

Leiterin einer Agentur für Ärztefortbildungen „Herzlichen Dank für Ihren Festvortrag. Mit ihrer Dinner-Lecture haben den Nagel auf den Kopf getroffen und alle Beteiligten in Ihren Bann gezogen. Ich ertappe mich immer wieder dabei, dass ich über Ihre Worte nachdenke und höre dies auch von anderen. Sie haben einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen!“

Chefarzt einer Schmerzklinik “Zu Ihrem Spitzenvortrag auf dem Kongress für Anästhesiologie und Intensivmedizin letzte Woche in Kiel möchte ich Ihnen gratulieren. Es hat schon gewirkt. Durch eine einfache Frage und Wiederholen der Wünsche eines schwierigen und unzufriedenen Patienten am Telefon konnte ich die Situation beruhigen und eine Lösung finden.“

Pharmareferentin „Vielen, vielen Dank für Ihren absolut brillanten, perfekten, mitreißenden, lustigen und vor allem „Augen öffnenden“ Vortrag. „Meine Ärzte“ waren total begeistert und können die Fortsetzung kaum erwarten… Aber auch wir Pharmareferenten konnten für unsere tägliche Arbeit mit den Ärzten einiges mitnehmen.“

Ärztlicher Direktor einer Klinik „Zu Ihrem Vortrag gab es sehr viele positive Reaktionen… Auf unserer hausinternen Besprechung der Veranstaltung hat es ganz klar einen Ruck in Richtung „Zuhören“ gegeben und nicht wenige haben ihr eigenes „Fehl“-Verhalten benannt. Für unsere Patienten wünsche ich mir, dass wir viel hiervon in den Alltag hinüber retten können.“

Pflegefachfrau, Klinikum Winterthur, Schweiz „Da wurde nicht zu viel versprochen! Ich habe selten so viel gelacht und so viel gelernt, und das in nur einer Stunde! - Klar, brauchbar und sofort umsetzbar waren die Anregungen, wie beispielsweise auf die Ängste unserer Patientinnen und Patienten eingegangen werden kann.“